Mär13

ITB Berlin 2016: Erste Eindrücke von Boliviens Teilnahme

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Tourismus

Hier finden Sie ein paar erste Eindrücke vom Bolivien-Pavillion auf der Messe ITB 2016 in Berlin. Weitere Berichte, Video-Interviews und Informationen über Boliviens Teilnahme folgen in Kürze.

 

sm-Bolivien-pavillion-1
sm-bolivia-pavillion-7
sm-bolivia-pavillion-8
sm-bolivian-pavillion-2
sm-bolivian-pavillion-3
sm-bolivian-pavillion-4
sm-bolivian-pavillion-5
sm-bolivian-pavillion-6
sm-bolivian-pavillion-7

Mär02

Bolivien sammelt Partner für Kontinental-Bahn

Von Richard Meier Kategorie Bau / Infrastruktur, Schienen, Investition geplant, Wirschaft

Politisch sind sich Brasilien, Bolivien und Peru einig in der Absicht, die Planungen für eine etwa 3.500 Kilometer lange Eisenbahnstrecke vom Atlantikhafen Santos bei São Paulo über die zentralbolivianische Stadt Santa Cruz bis hin zur südperuanischen Hafenstadt Ilo voranzutreiben. Brasiliens Regierung erklärte Anfang Februar seine Untertsützung, nachdem sich die Präsidenten Boliviens und Perus auf einem Treffen Ende Januar über das Vorhaben verständigt hatten. Die Idee für eine Transkontinentalbahn existiert schon länger; als China, das eine Güterbahn vom Pazifik ins Innere des Kontinents für sein Südamerikageschäft gut gebrauchen kann, im vorletzten Jahr begann, mit Brasilien und Peru ein solches Projekt abzustecken, fürchtete Bolivien, im Wortsinne umgangen zu werden: Skizziert wurde eine Trasse, die nördlich an dem Land vorbei von Brasilien direkt nach Peru und dessen Küste führt.

Feb27

Bolivien nach dem ‚no‘

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Nachrichten, Politik

Wie ist es dazu gekommen und welche Perspektiven ergeben sich?

Volksabstimmunsergebnisse Februar 2016 (INE)

Am vergangenen Sonntag, den 21. Februar 2016, konnte die bolivianische Bevölkerung in einer Volksabstimmung ihre Stimme abgeben und entscheiden, ob Präsident Morales noch ein weiteres Mal für das Amt des Präsidenten kandidieren darf. In Gegensatz zur beinah schon traditionell breiten Unterstützung für Morales seitens der Bevölkerung in den letzten Jahren, entschieden sich die Bolivianer nun für ein ‚no‘, also einem Nein. Dabei schien es für Morales gut zu laufen, denn die Möglichkeit, überhaupt eine Veränderung der Verfassung für eine weitere Amtszeit zuzulassen – also ein ‚si‘ zu wählen, hatte große Unterstützung bekommen. Die meisten Prognosen hatten einen Vorsprung von 3 bis 4 Prozentpunkten angezeigt. Kurz vor der Abstimmung begann sich dies, zu wandeln. So gab es für die Befürworter einer Verfassungsänderung laut Umfragen deutliche Verluste von bis 6 Prozentpunkten (von 41 Prozentpunkte in Januar 2016 auf nur noch 35 Prozentpunkte in Februar 2016). Währenddessen blieb die Unterstützung für ein Nein zur Verfassungsänderung in beiden Monaten stabil bei 38 Prozentpunkten. Am Ende haben die Gegner mit etwa 2 Prozentpunkten knapp gewonnen. Doch wie ist es zu dieser Veränderung gekommen? Und, vor allem, wie wird es weitergehen?

Feb14

Die bolivianische Wirtschaft: Entwicklung und Erwartungen

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Binnenwirtschaft, Außenwirtschaft, Wachstumstrend, Wirschaft, Rohstoffe

Ein Wendepunkt in der bolivianischen Wirtschaftsentwicklung

Die bolivianische Wirtschaft: Entwicklung und Erwartungen

Für die Weltbank und den Internationalen Währungsfonds (IWF) müssen zwei Dinge in Betracht gezogen werden, wenn es um die aktuelle bolivianische Wirtschaft geht: a) Bolivien ist wirtschaftlich seit 2006 durchschnittlich 5% gewachsen, etwas was auch Anerkennung verlangt, und b) die Armut im Land ist in diesem Zeitraum um 16% gesunken. Diese zwei Entwicklungen machen Bolivien zu einem derzeit außergewöhnlichen Fall innerhalb der Region. Allerdings sollte man diese positiven Entwicklungen spätestens seit 2015 in einem neuen, erweiterten Licht betrachten. Mit dem Fall der internationalen Rohstoffpreise (Öl und Erdgas) und der starken Abhängigkeit der bolivianischen Wirtschaft von diesen Preisen sind die Aussichten für die nächsten Jahre nicht nur positiv.

Jan24

Bomba besucht Bolivien

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Bau / Infrastruktur, Geschäftsmöglichkeit, Entwicklung, Energie, Politik

Staatssekretär Bomba und President Morales beim Unterzeichnen von Absichtserklärungen (Quelle: ABI)

Als Bolivia-Vision vom Besuch Evo Morales in Deutschland berichtete, war auch die Rede von einem Gegenbesuch des Staatssekretärs im Ministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur, Reiner Bomba, im Januar 2016.

Herr Bomba besuchte Bolivien vom 11.-15. Januar, zusammen mit einer Delegation von 25 Unternehmern aus Deutschland und der Schweiz. Bombas Bestreben war es, nicht nur die deutsch-bolivianischen Beziehungen zu vertiefen, sondern auch die während des Besuchs von Morales im November 2015 angesprochenen Projekte weiter zu konkretisieren.

Jan19

Bolivien und der Klimagipfel in Paris

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Umwelt

Bolivien und der Klimagipfel in Paris

Dass der Klimagipfel in Paris (bolivia-vision.com berichtete darüber) zu einer bedeutenden Klimaschutzvereinbarung führte, hat viele ärmere Länder sowohl gefreut als auch verärgert. Gegenüber den reicheren Ländern wurde vor allem kritisiert, dass diese mehr tun müssten, um die Treibhausemissionen zu vermindern und zwar mit einem schnellstmöglichen Tempo, um die Erde zu schützen. Die ärmeren Länder kritisierten auch den Verzicht auf bindende Ziele für den CO2-Ausstoß, sowie den unzureichenden Kompensationsmechanismus für arme Länder.

Dass das Abkommen für alle involvierten Parteien ein Kompromiss war und wohl auch sein musste, war wohl von vorn herein klar. Insbesondere aber die armen Länder haben aus ihrer Perspektive heraus nicht genug bekommen. Zudem wurden auch alternative Perspektiven, wie die von Bolivien zu wenig berücksichtigt. So kam Bolivien mit einem konkreten Vorschlag, den wir aus dem Englischen übersetzt haben und hier zur Verfügung stellen. Der folgende Text wurde auf Englisch auf der Webseite der European Union - Latin America and Caribbean Foundation (Europäische Union – Lateinamerika und Karibik Stiftung) veröffentlicht.

Dez21

Frohe Weihnachten

Von Miguel A. Buitrago

Frohe Weihnachten

Liebe Besucher,
Bolivia-Vision wünscht Ihnen fröhliche Weihnachten, Zeit zur Entspannung, Besinnung auf die wirklich wichtigen Dinge und viele Lichtblicke im kommenden Jahr.

Ein glückliches neues Jahr!

Dez11

Entwicklungspartnerschaften: ein Weg für Bolivien?

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Geschäftsmöglichkeit, Entwicklung, Wirschaft

Entwicklungspartnerschaften: ein Weg für Bolivien?

Public-Private Partnerships (PPP) ist alles andere als eine neue Idee, aber es ist eine Idee die sich gut für bestimmte Zwecke nutzen lässt. Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) hat diese Idee in 1999 aufgegriffen und das develoPPP.de Programm entwickelt. Seitdem fördert das Ministerium im Rahmen seines Auftrags Investitionen in Entwicklungsländern und die Erweiterung von Märkten für deutsche Unternehmen, insbesondere mittelständische Unternehmen. Der öffentliche Beitrag erfolgt als Zuschuss und das jeweilige Privatunternehmen trägt mindestens die Hälfte der Gesamtkosten, wobei dieser finanziell, personell oder in Sachleistungen erfolgen kann. So entstehen sogenannte Entwicklungspartnerschaften mit der Privatwirtschaft, welche in den unterschiedlichsten Branchen aktiv sein und sich mit verschiedenen Themen beschäftigen können.

Dez10

Max Glaser: Fotograf aus Bolivien

Kategorie Kultur

Max Glaser: Fotograf aus Bolivien

Herr Glaser studierte und promovierte an der Universität Karlsruhe, das heutige Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Nach langjähriger Tätigkeit als Ihnaber eines Ingenieurbüros in Deutschland, kehrte er in seine Geburtsstadt La Paz zurück.

Er beschäftigt sich leidenschaftlich mit der digitalen Fotografie seit 2012 und hat bei mehreren kollektiven Foto-Ausstellungen teilgenommen. Unter anderem organisiert durch das bolivianische Kultusministerium oder das Fotofest La Paz.

Nov23

Evo Morales auf Staatsbesuch in Deutschland

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Entwicklung, Politik, Wirschaft, Volkswirtschaft

Anfang November 2015 war Evo Morales zu einem Staatsbesuch in Deutschland. Sein Treffen mit Frau Merkel kann als positiv bewertet werden. Merkel sprach von einer neuen Ära der Bolivien-Deutschland-Beziehungen und lobte seine Sozialpolitik, hielt sich jedoch mit möglicher Kritik zum Thema seiner Wiederwahl zurück.

Nov22

Bolivien setzt auf Deutschland für Eisenbahn von Brasilien nach Peru

Von Richard Meier Kategorie Bau / Infrastruktur, Schienen, Wirschaft

Boliviens Regierung setzt auf deutsche Beteiligung bei der Realisierung einer transkontinentalen Eisenbahnlinie von der brasilianischen Atlantikküste über Bolivien nach Peru. Im kommenden Januar werde eine Delegation unter Führung des Staatssekretärs im Bundesverkehrsministerium, Rainer Bomba, Bolivien besuchen, um einen Vorschlag für einen Streckenbau von Puerto Santos in Brasilien über den brasilianisch-bolivianischen Grenzort Puerto Suárez über Santa Cruz, La Paz bis nach Ilo an der peruanischen Südküste vorzulegen, meldet das bolivianische Präsidentialamt.

Nov01

Zum Stand der Verkehrsinfrastruktur Boliviens

Von Ing. MSc EPFL Johnny Rojas-López Kategorie Bau / Infrastruktur

Zum Stand der Verkehrsinfrastruktur Boliviens

Am letzten 23. Oktober brach erneut eine Brücke in Bolivien zusammen, diesmal in der Stadt von Cochabamba. Bereits im Februar war die Brücke San Pedrito im Chapare kollabiert. Dies verursacht einen Schaden der Volkswirtschaft in der Grössenordnung von ca. 16 Mio. Bs. (2,1 Mio. Euro) ohne sonstige indirekte Kosten zu berücksichtigen, wie Transportbehinderung, Umleitungs- und Wiederaufbauarbeiten.

Okt30

Hilfe für benachteiligten Jugendlichen in Bolivien

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Soziale Entwicklung, Entwicklung

Hilfe für benachteiligten Jugendlichen in Bolivien

Der Verein Auxilium Educatione, der im Bereich Hilfe für benachteiligten Jugendlichen tätig ist, hat ein spannendes Projekt in Bolivien begonnen. Der Vorstandsvorsitzende des Vereins, Rheinhard Cornelius, stellt das Projekt in Bolivia-Vision vor.

Der Verein Auxilium Educatione e.V. (http://www.auxilium-educatione.org) möchte Jugendliche aus Entwicklungsländern, die sich eine Ausbildung nach Beendigung der Schule nicht leisten können, in Deutschland eine Handwerksausbildung ermöglichen. Hierbei wird insbesondere auf die Bedingungen und Wünsche des Herkunftslandes Rücksicht genommen.

Okt27

Bolivien bemüht sich um Investoren

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Bau / Infrastruktur, Energie, Wirschaft, Finanz, Rohstoffe

Bolivien bemüht sich um Investoren

Mit der Hilfe von Financial Times Live (dem Konferenzveranstalter von Financial Times) hat die bolivianische Regierung am 26. Oktober in New York eine Investorenkonferenz organisiert. Mit dem Titel „Investition im Neuen Bolivien“ war das Ziel der Veranstaltung, mögliche Investoren in verschiedenen Wirtschaftsbereichen zu finden, insbesondere in der Verarbeitung von Kohlenwasserstoff, im Bergbau und in der Konsumgüterindustrie. Rund 130 Investoren haben die Veranstaltung besucht; 22 Unternehmen haben mit der bolivianischen Regierung direkte Gespräche geführt.

Obwohl die Regierung für 2015 mit einen BIP-Wachstum von 5,2 % rechnet, bereiten der Regierung zwei Entwicklungen Sorge.

Okt26

Die Weltkonferenz der Völker für Klimawandel und Schutz des Lebens

Kategorie Umwelt

Von Miguel A. Buitrago und Richard Meier

Die Weltkonferenz der Völker für Klimawandel und Schutz des Lebens

Die bolivianische Regierung hat vom 10. bis 12. Oktober eine Konferenz der Völker in Cochabamba, der drittgrößten Stadt Boliviens, abgehalten. Sie war gedacht als Vorbereitung für die kommende UN-Klimakonferenz in Paris (COP 21), auf der unter anderem ein weltweites Ziel zu Begrenzung des Kohlendioxidausstoßes vereinbart werden soll, um die Erderwärmung zu reduzieren. Aus Sicht der bolivianischen Regierung ist es jedoch nicht ausreichend und richtig, was andere Akteure gegen den Klimawandel unternehmen oder planen. Sie hat daher die Konferenz in Cochabamba initiiert, um weitergehende Vorschläge der "Völker" auszuarbeiten und auf der COP21 zu präsentieren.

<<  1 2 3 4 [56  >>