Okt17

Die Akzeptanz von genmodifizierte Produkten in Bolivien

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Agrar, Volkswirtschaft, Nahrungsmittel

Die Akzeptanz von genmodifizierte Produkten in Bolivien

Mit der Überschrift “Reichlich Unterstützung von der Bevölkerung für die Produktion von mehr und besseren Nahrungsmitteln durch Biotechnologie” veröffentlichte das Bolivianische Außenwirtschafts Institut (IBCE), zusammen mit der Agrar Wirtschaftskammer des Ostens (CAO) und dem Verband der Produzenten von Pflanzenöl und Weizen (ANAPO), in der vergangenen Woche einen Bericht zu diesem Thema. Der Bericht betont die solide Akzeptanz auf Seiten der Bevölkerung für genmodifizierte Produkte.

Okt06

Bolivien: Die Suche nach Rohstoffen & das Leben von isoliert lebenden Völkern

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Kultur

Bolivien: Die Suche nach Rohstoffen & das Leben von isoliert lebenden Völkern

In der vergangenen Woche hat die bolivianische Nachrichtenagentur, Agencia de Noticias Fides (ANF), einen durchaus kuriosen Beitrag veröffentlicht. Laut Angaben der Agentur haben Mitarbeiter der chinesischen Firma China BGP, die Mitte September 2016 im Amazonasgebiet (nördlich von La Paz) für Erdgasvorkommen gesucht haben, einen ersten Kontakt mit Mitgliedern eines bisher isoliert lebenden indigenen Stammes gehabt. Solche Begegnungen werden immer häufiger, besonders in Bolivien, wo es Vermutungen nach noch viele isoliert lebende Stämme gibt.

Sep30

Musikalisches Duo aus Bolivien zu Besuch in Deutschland

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Kultur

Duemchen guitarrist besuch deutschland 2016

Bildquelle: Min. Kultur und Tourismus, Bolivien (Juni 2015)

Dagmar Dümchen und Eduardo Yañez Loayza, zwei ganz talentierte Gitarristen und Sänger, deren Spezialität südamerikanische und bolivianische Folklorelieder sind, besuchen derzeit Deutschland.

Sep11

Brexit: Was sind die Folgen für den deutschen Mittelstand?

Kategorie Handel, Wirschaft

Bolivia-Vision möchte diesen Interessanten Artikel über die Folgen des Brexits für den detuschen Mittelstand, mit der Autorenerlaubnis, erneut publizieren. Der Autor ist Dr. Hans-Jürgen Völz, Leiter Politik und Volkswirtschaft im Bundesverband der mittelständische Wirtschaft (BVMW). Der Artikel wurde in der Septemberausgabe des BVMW-Newsletter publiziert.

Weiter...

 

Sep05

Auswirkungen des Brexits auf Bolivien

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Handel

Auswirkungen des Brexits auf Bolivien

Die Entscheidung Großbritanniens (GB) zum Austritt aus der EU wird eine ganze Reihe von Konsequenzen für das Land haben. Eine davon ist die Notwendigkeit, die eigene wirtschaftliche Abhängigkeit von der EU zu reduzieren. Deshalb hat GB bereits damit begonnen, die wirtschaftlichen Beziehungen mit anderen Ländern und Regionen außerhalb Europas zu vertiefen. Die lange vernachlässigte Region Lateinamerika hat somit wieder an Priorität gewonnen. Angesichts der Veränderungen gibt es nun immer mehr Willen, Überlegungen, Gespräche und Aktionen verschiedener Regierungsvertreter GBs, die Wirtschaftsbeziehungen mit Lateinamerika, einem großen Markt, wiederzubeleben.

Jul21

Der Streit um den Silala Fluss

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Politik

Bolivianische Informations Agentur (ABI) - Freddy Zarco

Als ob die Beziehungen zwischen Bolivien und Chile nicht schon schlecht genug wären, so aufgrund der bolivianischen Klage gegen Chile für einen souveränen Meereszugang vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag, nun streiten sich beide Länder auch noch um die Nutzung des Wassers des Silala Flusses.

Jul18

Der Streit zwischen Bolivien und Chile um den Meereszugang

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Politik

Der Streit zwischen Bolivien und Chile um den Meereszugang

In 1879 bekämpften sich Bolivien und Chile im Salpeter-Krieg. Seitdem ist Bolivien ein Binnenland, ohne Meereszugang. Obwohl in 1904 ein Vertrag das Ergebnis des Krieges kodifizierte, hat Bolivien den Verlust seines Meereszugangs nie akzeptiert. In 2013 verklagte die bolivianische Regierung unter Evo Morales Chile vor dem Internationalen Gerichtshof (eng. ICJ) in Den Haag. Bolivien will damit erreichen, dass Chile mit Bolivien den Dialog um einen eigenen Zugang zum Pazifik beginnt - das Ziel ist ein verhandelter Meereszugang für Bolivien. Chile argumentiert dagegen, dass es mit Bolivien nichts zu verhandeln gebe - für Chile ist ein bolivianischer Meereszugang schlicht kein Thema.

Jun21

Tourismus in der südlichen Andenregion

Von Gerardo Basurco Kategorie Tourismus

Tourismus in der südlichen Andenregion

Gateway stellt eine andere Tourismusart mit einem regionalen Charakter vor. Meistens spezialisieren sich Reiseveranstalter auf Rundreisen innerhalb eines einzelnen Landes, Gateway nimmt die geografische Ausdehnung des Inka-Reiches als Ausgangspunt und offeriert Reisen entlang des Qapac Ñan (Inka Weg) von Salta und Jujuy im Norden Argentiniens bis zum Süden Perus. Andere Reiserouten führen von Titicaca-Plateau zum Norden Chiles. Natürlich fehlen im Reiseangebot von Gateway die Besichtigung von Salar de Uyuni und der Insel im Titicacasee nicht. Eine andere Spezialität stellt das Tauchen im Titicacasee. Bolivia-Vision interviewte den Geschäftsführer von Gateway Bolivia, Leonardo A. Prado auf der diesjährigen Internationalen Tourismusbörse ITB in Berlin.

Jun02

Regierung und Privatunternehmer wollen zusammenarbeiten

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Wachstumstrend, Politik, Wirschaft

Regierung und Unternehemen Zusammenkunft

Die Regierung und Privatunternehmer haben sich am 1. Juni 2016 zu einem Gespräch getroffen, um angesichts der Krise eine gemeinsame Agenda zur wirtschaftlichen Entwicklung des Landes, auszuarbeiten. Die Zusammenarbeit von Regierung und Privatwirtschaft ist in Bolivien keine Selbstverständlichkeit, doch diesmal scheint es zu gelingen.

Mai27

Religion, Macht und Gesellschaft in La Paz: Die Feier des Gran Poder

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Tourismus, Kultur

El Señor del Gran Poder, Bildquelle: mrduranch, CC BY 3.0

Jahr für Jahr, und zwar bereits seit dem Beginn des 20. Jahrhundert, feiert La Paz das Fest Unseres Herrn des „Gran Poder“ (manchmal auch als ‚allmächtig‘ übersetzt). Was einst als kleiner Straßenumzug in einem armen Viertel der Stadt und als Hingabe zum Herrn des Gran Poder begann, ist nun die wichtigste Feier des Jahres. Zudem ist es eine gute Möglichkeit, Position und Einfluss in der Gesellschaft zu zeigen.

Mai18

Der Handel zwischen Bolivien und der EU

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Außenwirtschaft, Handel, Wirschaft

Der Handel zwischen Bolivien und der EU

Seit 2013 musste sich die bolivianische Regierung, nach mehreren Jahren von Handelsüberschüssen, an die Idee eines Handelsdefizits gewöhnen. Auch im Handel zwischen der EU und Bolivien galt dies. Doch hat die Regierung erst 2015 den Einbruch in der Handelsbilanz öffentlich zugegeben. Die Regierung ist zuversichtlich, die Situation bewältigen zu können, und sie hat dafür zwei Hauptargumente. Erstens, betont sie die verringerte Verschuldung des Staates. Laut des letzten IWF-Berichts liegt diese bei noch überschaubaren 42 % des BIP für 2016. Zweitens, geben die internationalen Reserven (ebenfalls 42% des BIP) der Regierung einen guten Handlungsspielraum.

Ähnlich sieht die Regierung die Erweiterung des Handels mit der EU. Die wirtschaftliche Beziehung zwischen Bolivien und der EU ist zwar relativ gering, aber sehr aktiv.

Mai15

Bolivianische Finanzsystemaufsichtsbehörde interveniert in der EFV, einer Sparkasse in La Paz

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Wirschaft, Finanz

Die bolivianische Finanzsystemaufsichtsbehörde (Autoridad de Supervision del Sistema Financiero, ASFI) hat am vergangenen Freitag, den 13. Mai 2016 in die Geschäfte einer Sparkasse (Entidad Financiera de Vivienda, EFV) in La Paz interveniert, konkret bedeutet dies, dass ASFI die EFV geschlossen hat. Nach Aussage der ASFI-Direktorin Ivette Espinoza liegen die Ursachen der Intervention in der seitens der EFV mangelnden Erfüllung der Bestimmungen der Aufsichtsbehörde, sowie im Verdacht von Unregelmäßigkeiten in der Geschäftsführung und von Korruption, wie auch einer an den Tag gelegten Kompromisslosigkeit gegenüber den geforderten Bestimmungen. ASFI hatte seit Anfang Januar 2016 ein Kontrollverfahren gegen die EFV laufen.

Apr19

Der bolivianische Handel in 2015

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Außenwirtschaft, Wirschaft, Rohstoffe

Das Bolivianische Institut für Außenhandel (Instituto Boliviano de Comercio Exterior, IBCE) hat seinen letzten Bericht zum bolivianischen Handel veröffentlicht. Der Bericht ist keine Analyse, sondern präsentiert die statistischen Daten für 2015 im Vergleich zu den Vorjahren, u.a. die wichtigsten Exporte und Importe, die exportierenden Departamentos und die Handelspartner. Bolivia-Vision präsentiert hier die wichtigsten Daten, sowie eine kurze Analyse für die nächste Zukunft.

Mär25

Bolivianischer Wein in Düsseldorf: Prowein 2016

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Gastronomie

Bolivianischer Wein in Düsseldorf: Prowein 2016

Neun bolivianische Unternehmen nahmen an der Düsseldorfer Weinmesse Prowein 2016 teil. Laut der teilnehmenden Unternehmen, Fachbesucher und Privatbesucher, verlief die Messe erfolgreich. Auch für die bolivianischen Unternehmer war die Teilnahme ein Gewinn. So konnte sich Bolivien der Welt als eine weinproduzierende Nation präsentieren.

Mär18

'Bolivia te Espera' auf der ITB Berlin 2016

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Tourismus

Bolivia-Vision berichtet nach der Messe über die bolivianische Teilnahme

Das organisatorische Team Patricia San Pablo und Luis F. Olmos

"Es wird jedes Mal besser". Mit diesen Worten beschrieb Patricia San Pablo, Chargé de Tourismus des bolivianischen Tourismus-Vizeministeriums, Boliviens Teilnahme an der Internationalen Tourismus Messe Berlin (ITB Berlin) vom 9.-11. März 2016. Bolivia-Vision berichtete nach der Messe über die bolivianische Teilnahme, die von Bolivien organisierten Aktivitäten, die Unternehmen und deren Angebote und die erzielten Resultate der Teilnahme.

<<  1 2 3 [45 6  >>